Matholas Keeper Of Lazertas Stories

Allerschönster Höllenhund auf Erden

Größe: 38cm
Farbe: blue merle white

DOB: 17.03.2020

 

MDR1 (+/+)
prcd-PRA (+/+)
CEA (
+/+)
HC (
+/+)
DM (
+/+)

NCL 6/8 (+/+)
HUU (+/+)

CDDY folgt

Merle Ma+


HD A2 (FCI, Witteborg)

ED 0 (FCI, Witteborg)
Spondy frei

Patellas frei
Herz, Schilddrüse o.B.
Gebiss: Schere, 2 fehlende P2
Augen-DOK frei 

kein NBT 

kein LÜW

 

Aktivitäten: Grundausbildung & Frisbee 

 

Khalezie ist an Enten Hüteinstinkt getestet.

Hölle, Hölle, Hölle.... neeeee eigentlich Höhle, genaugenommen eine Bärenhöhle, in dieser wurde sie geboren, denn sie stammt von den Mathola Mini Aussies. Caro baute ihre Zucht mit einigen Lazerta-Nachzuchten auf (Coda, Daizy, Nita & Zuko früher und jünger auch Twix (gezüchtet von Steffi)). Khalezies Mama Paige wurde von Nita (Eze x Rose)und Faro gezeugt. Schon dieser Wurf sorgte für viele Herzchen und Tränchen in den Augen. Caro behielt damals die Schwestern Paige & Phoebe und ich bekam die Chance auf ein Paigekind, als sie sich für einen weiteren Welpen von uns entschied und Zuko bekam.

 

Zuko war neben Mimring der vielversprechenste Welpe (Zuchtevaluation, denn toll sind und waren sie alle!) im Drachenwurf und ich damit sehr stolz, dass er zu Caro ziehen durfte. Wir versprachen uns, ich darf ein Baby von ihm bekommen - angedacht war Paige als Mami. Es klappte, wenn auch nicht ganz barrierefrei. Alex und Caro brachten sie zu uns. Es war ein wunderschöner Tag für Flora und mich. 

 

Khalezie war schon immer wie aus dem Ei gepellt. Springt schön wie ihr Daddy, hat wirklich großen Spaß an Fliegescheiben und an unseren Laufenten blieb sie schon mit 16 Wochen ruhig und zeigte mehr Auge als ich je erwartet hätte. Von Mama Paigie hat sie auch einige Eigenschaften. Sie hat ihren Feine-Dame-Look, das leicht Tänzelnde, Sanfte (genaugenommen haben es beide von Opa Faro). Dennoch bleibt Lise (so nennen wir Khalezie inzwischen) eine Linienzucht auf den weltebesten Eze und hat selbstverständlich auch viel von ihm - z.b. ihre wunderschönen, natürlich gewachsenen Buttonohren. Außerdem ist ihr voller Name eine Wortschöpfung aus der GOT Khaleesi und dem Ez(i)e.

 

Sie ist super verschmust, sehr anhänglich, super angenehm unterwegs, mäßig reserviert. Oft braucht sie nur einen kleinen Moment bis sie sich gerne streicheln lässt, manchmal nicht mal mehr den. Das Toughe und ihre Lebenskenntnis hat sie von Oma Eos.  

 

Ein Relikt von Uroma Shadow zum Erfüllen der 2. Überschrift fehlt aber nun noch: das Höllenhundebellen. Einbrecher haben keine Chance. Allerdings ist sie gewiss keine (!) Kläfferin - Sie bellt einmal mit dem markanten Höllenhundegruß WauWauWauWau - ein heulerisches Jodeln, ohne Pause, deshalb zähle ich es als einen Beller und dann ist (allermeistens) gut. Ich staune immer wieder, wenn die kleine Mini-Shadow vor mir steht oder auch g.d.w. sie das typische Aussiegrinsen zeigt und dabei ihre Nase kräuselt - wie die Uroma. Das in Verbindung mit ihrem Höllenhundegruß kann auch ganz schön gefährlich aussehen *lach* - aber seid euch sicher ZweibeinerAggression fehlt ihr völlig - sie ist mit allen Menschen höflich und vor allem denen, die sie total ignorieren, drängt sie sich recht schnell auf. "Hast du mich etwa nicht gesehen?" Jetzt mit ihren ersten Babies hat sie ein bisschen den Beschützer raushängen lassen, aber das ist soweit auch sehr normal.

 

Ich könnt' bestimmt noch etliche Verhaltensweisen finden, die mich an ihre Ahnen erinnern und vieles ist wohl auch herzliche Einbildung - aber die gönn' ich mir und liebe meine Lise! Eine Hündin mit der mir das Universum alles erfüllte, was ich mir wünschte!

 

Druckversion | Sitemap
copyright Lazerta Kennel 2010-2023